Impressum für Stephan Herzinger, Sanitärinstallationen

verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist nach §5 Telemediengesetz:

Stephan Herzinger
Handwerksmeister des Sanitärhandwerks
Roßbachstraße 15
85235 Odelzhausen

Telefon 08134 / 5558848
Fax 08134 / 5558849

Design und Technik der Website

Reinhard Mohr, 
reinhardmohr.de, München
E-Mail:
Website: www.reinhardmohr.de
und auch für die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

 

Hinweis:
Das Landgericht Hamburg entschied mit seinem Urteil vom 12. Mai 1998, dass Betreiber von Internetseiten durch die Angabe eines Links auf ihrer Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten haben. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auch auf der Website www.stephan-herzinger.de befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle auf den Seiten von www.stephan-herzinger.de befindlichen Links gilt: Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von www.stephan-herzinger.de aus gelinkten Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Eine Haftung für fremde Inhalte ist ausgeschlossen.



Vorhergehende Seite: Kontakt zu Stephan Herzinger

Suche …

Suche auf allen Seiten bei Stephan Herzinger

Geben Sie einfach einen Suchbegriff ein und drücken Sie auf „Suchen“.

×

Aktuelles

Heizungs-Check

Etwa sechs bis acht Monate im Jahr müssen Gebäude in Deutschland beheizt werden, warmes Wasser wird naturgemäß das ganze Jahr über benötigt. Deshalb sollte ein Heizkessel möglichst effizient arbeiten und nur die Wärme bereitstellen, die im Haus tatsächlich genutzt wird.
Für Eigenheimbesitzer empfiehlt sich daher der Heizungs-Check durch einen Fachmann aus dem Sanitärhandwerk – am besten gleich Kontakt aufnehmen unter .

Herzinger-Logo

Verbot alter Heizungen

Eine alte Heizung verbraucht nicht nur unnötig viel Energie. Sondern sie ist auch seit Jahresbeginn verboten, wenn sie vor 1985 eingebaut wurde. Betroffene Eigenheimbesitzer und Vermieter, die im letzten Jahr untätig geblieben sind, müssen nun kurzfristig handeln – etwa, indem sie unter Tel. 08134/5558848 Kontakt mit Stephan Herzinger aufnehmen. Aber: Dank des Einsparpotenzials moderner Heizsysteme rechnet sich ein Austausch oft viel schneller, als man denkt!